Unsere Schwerpunkte in unserer Hundepraxis

Was immer Ihr Anliegen ist, wir werden eine Lösung finden …

Bewegungsapparat

Wir sind Spezialist in allen Fragen rund um den Bewegungsapparat und alle damit verbundenen Beschwerden. Angefangen bei ungeklärten Lahmheiten über allgemeine Reitprobleme bis hin zu degenerativen neurologischen Erkrankungen (Epilepsie, Vestibular-Syndrom) und Wirbelsäulenveränderungen (Bandscheibenvorfall, Cauda-Equina-Syndrom).

Vorsorge

So wie Sie es von Impfungen und anderen Vorsorgeterminen gewohnt sind sorgen wir dafür, dass ihr Hund möglichst lange beschwerdefrei bleibt und Sie lange Freude an einander haben. Vorsorge ist bekanntlich besser als Nachsorge.

Beratung

Wir beraten Sie gerne: Sie sind bzgl. einer geplanten OP oder einer anstehenden Therapie unschlüssig. Sie hätten gerne eine zweite Fachmeinung. Oder Sie möchten einfach wissen, wie es um den Bewegungsapparat Ihres Hundes steht. Natürlich bieten wir auch eine komplette osteopathische AKU vor Kauf bzw. Verkauf Ihrer Welpen an.

MRT / CT / RÖNTGEN-ANALYSEN

Sie möchten Ihre Untersuchungsergebnisse der Radiologie genauer erklärt bekommen und besser verstehen. Wir erklären Ihnen genau was Sie aus den Bildern ableiten können und was es konkret in der Praxis für Sie und Ihren Hund bedeutet.

Video Galerie

Ein paar Eindrücke unserer Arbeit am Hund. Bitte bedenken Sie, dass die Therapie natürlich wesentlich komplexer ist. Die Videos zeigen aber die grundsätzliche Kooperation der Hunde

Therapie der Lendenwirbelsäule

Jana Köhler

am Hund

Therapie der Brustwirbelsäule

Jana Köhler

am Hund

Therapie der Halswirbelsäule

Jana Köhler

am Hund

Typische Beschwerdebilder

Sicherlich können wir nicht alle Beschwerde-Bilder auflisten, die wir in der Praxis therapieren. Aber diese Liste gibt Ihnen einen guten Überblick. Vielen Hundebesitzern ist häufig der Zusammenhang zwischen Erkrankung und den Möglichkeiten der Therapie im Bewegungsapparat gar nicht klar.

Lahmheiten der Vorhand

In den allermeisten Fällen sind glücklicherweise nicht die Vorderbeine oder gar der Ellenbogen betroffen, sondern die Gelenke zwischen der Hals- und der Brustwirbelsäule. Also die klassische CTÜ-Blockade

Lahmheiten der Hinterhand

In den allermeisten Fällen sind glücklicherweise nicht die Hinterbeine oder gar das Hüftgelenk betroffen, sondern die Gelenke der Lendenwirbelsäule. Also die klassische LWS-Blockade

Epilepsie

Es gibt Epilepsie-Formen bei denen man die Ursache nicht kennt. In diesen Fällen lohnt es sich die Halswirbelsäule näher zu betrachten und ggfs. zu therapieren.

Vestibular-Syndrom

Häufig treten folgende Symptome auf: Schiefhalten des Kopfes, Schwanken und im Kreis laufen. Die häufigste Ursache hierfür ist eine Dysfunktion des Atlas (erster Halswirbel). Davon zu differenzieren sind z.B. Erkrankungen des Ohres und des Nervensystems.

Hüftdysplasie

Eine Veränderung der Hüfte kommt selten alleine vor. In der Regel ist es wie bei Menschen auch eine Folge einer veränderten Lendenwirbelsäule. Daher bestehen häufig gute Chancen bei einer ursächlich richtigen Therapie, dass Symptome sich schnell bessern können. 

Ellenbogengelenksdysplasie

Klassisch gesehen zählt die Dysplasie des Ellenbogens zum Formenkreis degenerativer Veränderungen des Ellenbogengelenkes. In der Regel sind die Lahmheiten, die man hiermit in Verbindung bringt allerdings im CTÜ (Übergang der Hals- und Brustwirbelsäule) zu finden. Daher lassen sich die Symptome bei richtiger Therapie deutlich reduzieren

Osteopathische Ankaufsuntersuchug

Was seit Jahren im Pferdebereich gang und gebe ist wird auch im Hundebereich immer populärer. Wir untersuchen entweder den erworbenen Welpen oder bei Züchtern den gesamten Wurf auf Probleme im Bewegungsapparat und therapieren ggfs. entsprechende Schäden sofort.

Cauda Equina Syndrom

Das Cauda-Equina-Syndrom ist im Prinzip nichts anderes als eine Fortgeschrittene Lendenwirbelsäulen-Veränderung mit neurologischer Beteiligung. Daher wird diese Erkrankung bei uns sehr ähnlich wie gewöhnliche Lendenwirbelsäulen-Veränderungen therapiert. Der Zeitliche Aufwand ist auf Grund des fortgeschrittenen Stadiums lediglich länger

Terminvergabe

Die Vergabe der Termine hängt davon ab, ob Sie schon Hundekunde bei uns sind oder sich als Neukunde bei uns bewerben möchten. Auch besteht die Möglichkeit als Inhaber einer Hundeschule einen Sammeltermin für Ihre Kunden zu organisieren.

Sie sind bereits bei uns Hunde-Kunde
  • In der Regel bekommen Sie im Anschluss nach der letzten Therapie direkt den nächsten Termin genannt
  • In Akut und Notfällen können Sie uns jederzeit kontaktieren und bekommen schnellstmöglich einen Termin
Sie möchten als Hunde-Kunde bei uns aufgenommen werden
  • In der Regel kommen Sie mit Ihrem Hund zu uns in die Praxis
  • Sollten Sie eine Hundeschule besitzen, so können Sie für Ihre Kunden Sammeltermine vor Ort bei Ihnen buchen. Wir kommen dann zu Ihnen an die Hundeschule
  • Nachdem Sie mit uns Kontakt aufgenommen haben, beraten wir Sie individuell über das weitere Vorgehen.
  • Sie bekommen von uns einen Anamnesebogen in dem Sie alle Informationen im Vorfeld bequem zusammenfassen können
  • Die Wartezeit für die Aufnahme in unser Therapiesystem beträgt in der Regel nicht mehr als 1-3 Wochen
Sie möchten gerne einen Beratungstermin vereinbaren
  • Sie hätten gerne eine zweite Fach-Meinung bzgl des Zustandes des Bewegungsapparates Ihres Hundes
  • Sie möchten vor dem Kauf Ihres neuen Hundes gerne eine osteopathische AKU durchführen lassen. Hiermit können Sie sicher sein, dass sie keine falsche Kaufentscheidung treffen und bekommen eine Einschätzung wie hoch der therapeutische Aufwand für die nächsten Jahre sein wird.
  • Sie sind selbst Züchter und möchten vor Abgabe Ihrer Welpen sicher sein, das alle in einem guten Zustand des Bewegungsapparates sind, so dass die neuen Besitzer lange zufrieden sind.
  • Ihnen liegen Röntgen oder CT Bilder vor. Sie hätten gerne eine zweite fachliche Analyse, die Ihnen sowohl die orthopädischen als auch die osteopathischen Aspekte differenziert darstellt.

Vorträge & Seminare

Dies sind unsere Vorträge und Seminare im Hundebereich. Bitte beachten Sie, das auf Grund der Corona-Situation derzeit keine Seminare stattfinden

Seminar 1: Erkennen von Problemen im Bewegungsapparat von Hunden

*** Eintägiges Seminar, in dem Thomas Meffert Ihnen praxisnah und leichtverständlich zeigt, wie einfach man Probleme im Bewegungsapparat von Hunden erkennen kann. Häufig werden Hundebesitzer erst auf den Bewegungsapparat aufmerksam, wenn es zu Lahmheiten oder deutlichen körperlichen Problemen kommt. Aber wenn man weiß, worauf man achten kann, ist es ganz einfach, schon viel früher Anomalien zu erkennen und ggfs. auch behandeln zu lassen.

*** Ein Großteil aller Probleme hat ihren Ursprung in der Wirbelsäule und im Beckenbereich. Die Symptome in den Extremitäten sind in der Regel nur deren Folge. Im ersten Teil des Seminares werden ein paar anatomische und biomechanische Grundlagen vermittelt, so dass Sie sich später am Hund besser orientieren können. Die anschließende Praxis findet an verschiedenen Hunden statt, damit Sie die Möglichkeit haben, möglichst viele verschiedene Problematiken kennenzulernen.

*** Sie erhalten eine einfache Diagnose-Matrix, mit der Sie zu Hause Ihren Hund oder andere Hunde einfach, aussagekräftig und ohne tiefgreifende osteopathische Kenntnisse untersuchen können.


Zielgruppe: Hundebesitzer, Interessierte Laien, Therapeuten anderer Fachkreisen

Veranstaltungsort: Bei Ihnen vor Ort (z.B. in Ihrer Hundeschule) 

Örtliche Voraussetzungen vormittags: Seminarraum mit Platz für Beamer / Leinwand und Teilnehmer

Örtliche Voraussetzungen nachmittags: Seminarraum / Freigelände zum arbeiten mit ca. 5 Hunden

Kosten: 190 Euro pro Person.

Zeit: Begin 10.00 Uhr, Ende ca. 18:00; Mittagspause: ca. 13:00 bis 14:00 Uhr

Teilnehmerzahl: 15 – 25

Termine: Nach Vereinbarung an einem Samstag

Profi-Seminar 1: Erkennen von Problemen im Bewegungsapparat von Hunden

*** Eintägiges Profi-Seminar, in dem Thomas Meffert Ihnen praxisnah und leichtverständlich zeigt, wie einfach man Probleme im Bewegungsapparat von Hunden erkennen kann. Die Herangehensweise unterscheidet sich deutlich von herkömmlichen Verfahrenstechniken.  

*** Ein Großteil aller Probleme hat ihren Ursprung in der Wirbelsäule und im Beckenbereich. Die Symptome in den Extremitäten sind in der Regel nur deren Folge. Daher ist das zentrale Thema dieses Seminares, die genaue Diagnose und Palpation von Störungen in der Wirbelsäule. Sie erhalten eine genau Diagnose-Matrix, mit der Sie später gut im Alltag arbeiten können.


Zielgruppe: Therapeuten / Osteopathen / Tierärzte

Veranstaltungsort: Bei Ihnen vor Ort (z.B. in Ihrer Hundeschule) 

Örtliche Voraussetzungen vormittags: Seminarraum mit Platz für Beamer / Leinwand und Teilnehmer

Örtliche Voraussetzungen n achmittags: Seminarraum / Freigelände zum Arbeiten mit ca. 5 Hunden

Kosten: 490 Euro pro Person.

Zeit: Begin 10.00 Uhr, Ende ca. 18:00; Mittagspause: ca. 13:00 bis 14:00 Uhr

Teilnehmerzahl: 10 – 15

Termine: Nach Vereinbarung an einem Samstag